Zahnarztpraxis Dr. Rainer Eisel

Parodontose / Zahnfleischentzündung

Die Parodontose ist eine Zahnbetterkrankung die durch verschiedene angeborene und äußere Faktoren begünstigt wird. Zahnfleischbluten, Rötungen und Schwellungen des Zahnfleisches deuten auf eine Gingivitis/Zahnfleischentzündung hin und sollten nicht unbeachtet bleiben. Aus einer Gingivitis kann eine Parodontitis/Zahnbettentzündung folgen. Neben drohendem Zahnverlust kann eine Parodontitis (kurz PA) bestehende Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen und Asthma verschlimmern.

Eine bestehende PA erhöht das Risiko für den gesamten Organismus (Herzmuskel-entzündungen, Schlaganfall, Frühgeburt, etc.).

Bei einer bestehenden PA, gibt es je nach Stadium und Fortschreiten der Erkrankung verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.

Eine mehrmalige Zahnsteinentfernung bzw. professionelle Zahnreinigung steht an erster Stelle um den bestehenden Biofilm zu reduzieren bzw. entfernen.

Weitere chirurgische Eingriffe oder Behandlung mit PACT (Laser) und medikamentöse Behandlungen werden nach Schwere der Erkrankung abgewogen.